Asante sana für eine Spende von 2000 € der Grundschule Altenberg in
Oberasbach für Waisenkinder in Tansania (Februar 2016)

Im Dezember 2015 sammelten Schüler der Grundschüler Altenberg in ihrem familiären Umfeld über viele Tage den stolzen Betrag von 2000 Euro. Zwei große Weihnachtsfeiern mit allen Mitgliedern der Schulfamilie und vielen Aktionen rundeten die erfolgreiche Spendenaktion ab.  Durch einen Film über den Schulalltag von Waisenkindern in Fuka /Tansania erfuhren die Altenberger Schüler etwas über die äußerst schwierigen Lern- und Lebensbedingungen der über 450 Waisenkinder. Auf Anregung der Religionspädagogin beschloss die gesamte Schulgemeinschaft ein Hilfsprojekt zu starten

Das Motto lautete: Kinder helfen Kindern.

Das gespendete Geld wird dringend für die Beschaffung neuer Schulbücher und Unterrichtsmaterialien benötigt. Durch ihre Aktion hat die Altenberger Grundschule sehr geholfen Kinder zu unterstützen, denen es bei weiten nicht so gut geht wie vielen Kindern bei uns. Die Schüler selbst hat es stolz gemacht und sie haben erkannt: Teilen schafft Freunde und Freude.

Asante sana – sagen die Waisenkinder in Fuka und der Schulleiter Ednant Tsuma. Hier geht es zum Zeitungsartikel

Unsere 3. Klässler werden zu Juniorhelfern ausgebildet – März 2016

Seit dem 10. März 2016 werden - wie jedes Jahr - Kinder aus unseren 3. Klassen zu Juniorhelfern ausgebildet. Insgesamt findet an 6 Nachmittagen ein Lehrgang unter der fachlichen Leitung des Rotes Kreuzes statt, in dem die Kinder lernen, Verbände anzulegen, Wunden durch Pflaster richtig zu versorgen, die stabile Seitenlage, wie sende ich einen richtigen Notruf ab und vieles mehr. Die Kinder sind mit Freude dabei. Sie legen sich selbst Verbände an und üben den richtigen Umgang mit einem Bewusstlosen in Partnerarbeit. Jeder Teilnehmer erhält am Ende des Kurses eine Bescheinigung und Urkunde.

Projekttag Kunst – Thema Frühling – März 2016

Am 11. März fand in diesem Schuljahr unser 3. Kunsttag statt. Diesmal zum Thema Frühling. In allen Klassen wurde fleißig gemalt und gebastelt Die fertigen Werke werden im Schulhaus ausgestellt.

 

Skipping Hearts - April 2016

Was mag sich nur hinter diesem Begriff verbergen? Karina Stühler von der Deutschen Herzstiftung war am 8. April in unserer Turnhalle zu Gast, um mit der Klasse 3a einen Vormittag Seilzuspringen.

Seilspringen klingt hier jedoch etwas profan. So hat Frau Stühler in einem richtigen Workshop den Kindern verschiedene Sprünge beim Rope Skipping näher gebracht und mit ihnen eingeübt, so dass am Ende des Tages auch eine kleine Aufführung vor anderen Klassen stand. Da gab es beispielsweise den Basic Jump, den Side Straddle, den Forward Straddle und noch einige mehr. Auch mit dem long rope wurde geübt.

Der Schweiß floss in Strömen und es mussten etliche Trinkpausen eingelegt werden, in denen die Kinder wieder verschnaufen konnten. Rope Skipping ist nämlich sehr anstrengend, trainiert viele unterschiedliche Körperpartien, sowie Kraft, Ausdauer, Koordination und auch das Rhythmusgefühl.

Ehrung der Streitschlichter- April 2016

Am 19. April wurden unsere neuen Streitschlichter allen Schülern unserer Schule vorstellt und in ihr Amt eingeführt.

Unsere Streitschlichter wurden von Frau Küchler bestens auf ihre neue Aufgabe vorbereitet und haben erfolgreich mit einer Prüfung ihre Ausbildung abgeschlossen.

 

Für unsere Streitschlichter ist es eine Ehre Streitschlichter zu sein, denn an unserer Schule

gibt es immer viel mehr Bewerber, sodass gar nicht alle ausgebildet werden können.

Sie sagen selbst über ihre Arbeit, dass es nicht immer leicht ist ruhig zu bleiben

bei der Schlichtung eines Streites, aber es gibt für alles eine Lösung, wenn man

auf andere zugeht. Man setzt sich mit den Streitenden an einen Tisch und redet

über den Streit. Dabei ist es wichtig, dass die Schlichter selbst unparteiisch sind,

nichts weitererzählen und dass keine Ausdrücke fallen. Es ist nicht ihre Aufgabe

den Streitenden eine Lösung vorzugeben, sondern ihnen zu helfen, selbst eine

Lösung zu finden. Nach der Schlichtung wird ein neuer Termin zu einem gemeinsamen Treffen vereinbart, bei dem überprüft wird, ob die Schlichtung erfolgreich war.

Wir wünschen unseren Streitschlichtern viel Erfolg bei der Arbeit und den Herausforderungen, die eine Schlichtung mit sich bringt.

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Oberasbach - März 2016

Im März statteten wir, die Klasse 3c, der Feuerwehr Oberasbach

einen spannenden Besuch ab. Der Jugendwart beantwortete

zunächst unsere Fragen. Im Anschluss führte er uns durch

die verschiedenen Räume und zeigte uns die Ausrüstungs-

teile. Toll war, dass wir bei der Besichtigung der Fahrzeuge

auch selbst in ein Feuerwehrauto steigen durften.

Wir staunten nicht schlecht, als der Feuerwehrmann die

Drehleiter des größten Einsatzfahrzeugs ausfuhr. Sie ist 30 Meter lang – so hoch wie zehn Stockwerke! Zum Abschluss machten wir ein lustiges Foto. So sieht der Nachwuchs der Oberasbacher  Feuerwehr aus.

Märchenprojekt- Mai 2016

Am 12. Mai kam Frau Straßer, eine Autorin und Illustratorin von Kinderbüchern an die Schule. Sie stellte den Schülern aller Klassen nacheinander eines ihrer Bücher vor und erklärte, wie sie beim Schreiben und Illustrieren eines Buches vorgeht.

Die Schüler waren begeistert:

"Frau Straßer war die Autorin und gleichzeitig die Illustratorin. Es war interessant zu erfahren, wie sie ihre Bilder malt. Sie hat uns eines ihrer Bücher ( Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte) vorgelesen. Am besten hat uns die Darstellung der Bilder gefallen." (Julia, Mara)

"Uns hat es gut gefallen, weil viele verschiedene Märchen in lustigen Versionen aufgeschrieben wurden. Es kamen darin vor: Rotkäppchen, Rapunzel, Hänsel und Gretel, die Bremer Stadtmusikanten, Aschenpiuttel und der Froschkönig." ( Arthur, Noa)

"Ihre Geschichte war sehr lustig. Uns hat am besten gefallen, dass wir sehen durften, wie die Bilder gemalt werden." (Simon, Tobias)

 

 

Juniorhelfer- Mai 2016

Am 31. 05 2016 haben alle unsere Kursteilnehmer ihre Prüfung zu einem ausgebildeten Juniorhelfer erfolgreich bestanden. Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit euch.

Unsere Insektenhotels- Juni 2016

Am Freitag, den 10.Juni kam Frau Dr. Thüring –Nahler. Unsere Vorsitzende vom Förderverein,  und hat mit jeder Klasse in unserem Pausenhof einen Platz für ihr eigenes Insektenhotel gesucht. Ein Insektenhotel ist ein künstlich hergestellter Nist- und Überwinterungsplatz für Insekten unterschiedlichster Größe, die bei uns an Bäumen, Zäunen und am Boden in Beeten angebracht worden sind. Das Insektenhotel bietet eine Möglichkeit zur Brutaufzucht und Überwinterung. Bevor für die Häuser ein geeigneter Platz gesucht wurde, fand eine kurze Einweisung statt, welche Insekten in welchem Stockwerk wohnen und sich einnisten. Nicht nur Hummeln, Bienen, Wespen können hier beobachtet werden, sondern auch Marienkäfer, Ohrwürmer, Glühwürmchen und Schmetterlinge. Es uns allen viel Freude gemacht. Unser Hausmeister Herr Buffington ist zum Aufhängen der Häuschen hoch in die Bäume geklettert. Die Häuschen sind von Kindern unserer Schule vorher bunt bemalt worden. Herzlichen Dank an alle Helfer und Unterstützer.

 

 

Grundschule Mannschaftswettbewerb Leichtathletik - 16. Juni 2016

Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe der Grundschule Oberasbach-Altenberg erreichten den 4. Platz.

 

Am 16. Juni 2016 nahmen einige der besten Sportler unserer Schule am Grundschulmannschaftswettbewerb-Leichtathletik teil Mannschaften verschiedener Schulen traten auf dem Bibertsportplatz in Zirndorf gegeneinander in fünf verschiedenen Disziplinen an.

Es begann gut für uns, denn wir erreichten den 2.von vier Plätzen beim Mannschaftssprint. Hier haben aus unserer Gruppe Anna, Finn, Djamila, Tobi, Cheyenne und Frederic teilgenommen.

Beim Weitsprung traten zum Teil andere Kinder an. Die Wartezeit, bis das richtige Springen dran war, überbrückten wir mit Einspringen.

Anschließend sollten Daria, Anna, Finn, Frederic, Mario und David werfen, aber leider spielte das Wetter nicht so ganz mit. Der Regen setzte ein!

Beim Hindernislauf haben wir zwar nicht so gut abgeschnitten, aber wir hatten trotzdem Spaß und wollten nicht aufgeben.

Danach war auch schon die letzte Disziplin, der Ausdauerlauf, an der Reihe. Die Teilnehmer waren schon ganz aufgeregt, ob sie die 1600m durchhalten würden. Immer nach einer Runde wurde den Läufern einen kurze Verschnaufpause gegönnt, denn in der Pause war Schießen mit der Armbrust angesagt. Wie beim richtigen Biathlon mussten wir uns am Schießstand auf dem Boden legen und auf Becher zielen. Die Kinder, die beim Ausdauerlauf mitmachten, trainierten schon fleißig Armbrust schießen und bereiteten sich gründlich vor! Das Daumen drücken hat sich gelohnt. Unsere Mannschaft war die letzte, die startete und die, die als erstes fertig war!

Insgesamt erreichten wir den 4. von 7. Plätzen!

Geschrieben von Julia, Laura und Djamila

 

 

Verkehrserziehung in den 4. Klassen -  Juni 2016

Auch dieses Jahr stehen die beiden Polizisten Herr Dieret und Herr Klaski den Viertklässlern wieder zur Seite und üben mit ihnen ausgiebig das richtige Verhalten im Verkehr als Fahrradfahrer. Die Schüler üben verschiedenste Situationen im Straßenverkehr zu bewältigen und probieren sich an dem aus, was sie in der Theorie bereits im Klassenzimmer erlernt haben. Am 11.07.2016 erfolgt dann schließlich die praktische Radprüfung für alle Viertklässler. Wir wünschen viel Erfolg!

Speed4 –  Juni 2016

Speed4 ist ein computergestützter Laufparcour. Es werden vier verschiedene Teilzeiten gemessen:

1. Reaktion

2. Antritt

3. Wendigkeit

4. Rücklauf

Der Laufwettbewerb in meiner Schule ist so abgelaufen: Je nach dem, ob die Ampel rechts oder links auf grün geschaltet hat, musste das Kind rechts oder links herumlaufen. Zuerst musste man geradeaus sprinten und dann im Slalom zurück rennen. Nach dem Lauf erhielt das Kind einen „Kassenzettel“ mit der erreichten Gesamtzeit.

Das Finale findet am 10.7.2016 bei Möbel Höffner in Fürth statt. Dort gibt es kleine Preise zu gewinnen. Ich freue mich darauf!

Geschrieben von Benno

 

SCHULJAHR 2016/17

Der Ausflug mit dem Förster –  November 2016

Am 24.11.2016 unternahm die Klasse 4a einen Waldausflug mit einem Förster. Er hatte seinen Hund namens “Penelope von Kohlholz“ dabei. Am Anfang mussten wir verschiedene Blätter erraten. Wir lernten auch wie ein Kirschbaum aussieht. Etwas später spielten wir „Tiere erraten“. Der Förster hielt über den Kopf eines Kindes ein Bild von einem Tier. Das Kind bzw. die Lehrerin mussten das Tier erraten. Sie durften aber nur Fragen stellen, die mit ja oder nein beantwortet werden konnten. Ein paar Minuten später führte ein Schüler einen anderen mit verbunden Augen zu einem Baum und wieder zurück. Das Kind mit den verbundenen Augen musste dann seinen Baum wiederfinden.

Auf dem Rückweg durfte jeder Penelope an der Leine führen. Am Ende verabschiedeten sich alle beim Förster und seinem Hund und die Klassensprecher bedankten sich für die interessanten Stunden.

Jylie-Marie und Sarah 4a

Welttag des Buches –  November 2016

Am Welttag des Buches wurde von jedem Lehrer ein ausgewähltes Kinderbuch vorgelesen. Die Schüler durften sich zuvor aussuchen, aus welchem Buch sie einen Ausschnitt hören wollten und teilten sich so selbst den Gruppen zu. Begeistert lernten die Kinder neue Bücher kennen.

Körperwunderwerkstatt in den 4. Klassen –  März 2017

Vom 7. – 9. März 2017 waren Referenten in unserer Schule zu Gast, die den Mädchen und Jungen der 4. Jahrgangsstufen kindgerecht und geschlechtergetrennt in einem interaktiven Mitmachtheater nähergebracht haben, was sich in der Pubertät verändert. Anschaulich lernten die Schülerinnen und Schüler die weiblichen und männlichen Geschlechtsorgane kennen und erfuhren behutsam, wie ein neues Leben entsteht.

 

Besuch im Rathaus –  Mai 2017

Am Freitag (19. Mai) war ein aufregender Tag für die Klasse 4b, denn es ging in das Rathaus von Oberasbach. Zuerst waren wir im Sitzungssaal, in dem uns die Bürgermeisterin Frau Huber freundlich begrüßte. Anschließend stellten die Kinder an duie Bürgermeisterin interessante Fragen. Im Sitzungssaal durften wir auch die silberne, große Bürgermeisterkette bewundern. Außerdem gab es für unsere Klasse im Rathaus noch das Büro von Frau Huber und das Passamt zu sehen. Das war ein schöner Ausflug!

                                                                                                                                                                                       geschrieben von Markus Drescher, 4b

Känguru Wettbewerb –  Mai 2017

Der Känguru Wettbewerb findet im Fach Mathematik statt. Es können alle Schüler der 3. und 4. Klassen freiwillig daran teilnehmen. Der Test besteht vor allem aus Knobel- und Denkaufgaben, bei denen man geschickt kombinieren können muss. Die zahlreiche Teilnahme erfreute die Grundschule Oberasbach-Altenberg sehr.

 

Sommerkonzert der Altenberger Grundschule –  Juli 2017

Wieder einmal bekamen Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannte ein tolles Konzert in der Altenberger Grundschule am Donnerstag, dem 6.07.2017 geboten. Viele kleine und große Künstler – ob im Solo, Duett  oder Terzett – brachten unterschiedlichste Beiträge aus allen Ländern. Unterstützt von dem Chor, dessen Leiterin Frau Fuchs ist und der Orff-Gruppe unter der Leitung von Frau Hannig, machten die Darbietungen zu einem unvergesslichen Erlebnis .  Highlights des Abends waren wieder einmal unsere Schlagzeuger. Allen Musikern und vor allem Frau Fuchs und Frau Hannig hier ein dickes Dankeschön.

 

Adventsbesuch im Seniorenheim (Dezember 2015)

In der Adventszeit war es wieder so weit. Die Schülerinnen und Schüler aus der jahrgangsgemischten Klasse 3/4 haben sich auf den Weg ins Seniorenheim gemacht.

Ziel war es, den Senioren eine „schöne Stunde“ zu schenken, Abwechslung in ihren Alltag zu bringen und sie auf Weihnachten einzustimmen. (Lesen Sie weiter....)

 

Hier finden Sie den Weihnachtsbrief an Eltern und Kinder. (Download Weihnachtsbrief 2015/2016)

 

Unsere Weihnachtsfeiern am 16. und 17. Dezember 2015

Bei den diesjährigen Weihnachtsfeiern am 16. und 17. Dezember versetzten uns unsere Schüler mit abwechslungsreichen Lied-, Gedicht- und Instrumentalvorträgen in die passende Stimmung für das bevorstehende Fest. Anschließend hatten die Kinder viel Freude beim Basteln von Weihnachtsdekoration.

Wir danken allen Helfern, insbesondere aus Elternbeirat und Förderverein, für die beiden gelungenen Abende.

Bei unserer Spendenaktion haben wir bisher unglaubliche 1942 € eingenommen und es kommen täglich noch neue Spenden dazu. Ein ganz besonderes Dankeschön an alle Groß wie Klein, dass wir die Waisenkinderschule in Fuka (Tansania) so großzügig unterstützen können.

 

 

 

 

 

 

Besuch der 1c im Matheland 17.11.15

Am Dienstag, den 17.11.2015 machte sich die Klasse 1c mit Bus, U-Bahn und Straßenbahn nach Nürnberg auf. Ziel war das Matheland im Zentrum Industriekultur. Nach einem kurzen Frühstück, durften wir dann uns auf die Reise durch die Welt der Zahlen, Formen und Größen machen. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder die Nürnberger Burg nachbauen, Spiegeln, Ringe nach Vorgaben legen, logische Reihen fortsetzten, wiegen ….

Es gab sehr viel auszuprobieren, so dass die 2 Stunden wie im Flug vergingen.

Die Klassen 2b und 4a trafen sich zum Welttag des Buches.

In Kleingruppen, verteilt auf das Schulhaus, lasen sie sich

gegenseitig Bücher und Texte vor.

 

 

Eisregeltraining für die ersten Klassen

Am Donnerstag, den 29.10.2015 kamen vier Mitarbeiter des DLRG Bayern zu uns in die Turnhalle. Sie erklärten allen Erstklässlern, wie man sich richtig verhält, wenn man selber oder ein andere Person plötzlich ins Eis einbricht. Es wurden verschiedenen Stationen angeboten: Wie nähere ich mich einer Person, die gerade eingebrochen ist?  Wie komme ich selbst wieder sicher ans Ufer?  Wie  kalt ist Eiswasser?  Wie setze ich einen Notruf ab? Wie halte ich die gerettete Person warm? Neben den vielen lebenswichtigen Informationen kam natürlich der Spaß auch nicht zu kurz.

 Mehr dazu finden Sie unter folgendem Link: Eisregeltrainig 2015

 

Unser Schulanfangsgottesdienst in St. Markus für die 2.-4. Klassen am 15.09.2015 (Lesen Sie hier mehr...)